Jobs der Zukunft – Digitalisierung

Aktualisiert: Juni 2


Als Folge der Digitalisierung sind viele Unsicherheiten entstanden. Fallen Jobs weg? Wieviele kommen dazu? Welche Berufe/Jobs wird es in der Zukunft geben? Dass diese Fragen für die junge Generation wichtig sind, ist nachvollziehbar. Sie schauen sich auf dem Arbeitsmarkt um und müssen sich jetzt für einen Weg und eine Ausbildung entscheiden. Aber auch für alle anderen Generationen, die zurzeit mitten in ihrer beruflichen Laufbahn sind, stellen sich solche Fragen.

Es gibt viele Untersuchungen von Universitäten, Wirtschaftsverbänden und Medien über die Berufe der Zukunft und es herrscht große Einigkeit über die Berufe, die in der Zukunft gebraucht werden.

Das dominierende Thema dabei ist die Automatisierung. Dass viele Jobs durch die Automatisierung ausfallen werden und dies schon tun, ist im allgemeinen Bewusstsein angekommen. Doch die gute Nachricht ist, dass Roboter über eine entscheidende Eigenschaft nicht verfügen: Kreativität. Es ist noch nicht absehbar, wann und ob Roboter diese Fähigkeit erlernen werden. Auch deshalb gewinnen gerade kreative Berufe an Bedeutung. Schon jetzt sind Kreative sehr gefragt und die Nachfrage steigt weiter. Selbiges gilt für Menschen, die neuen Technologien entwickeln oder weiter entwickeln.

Folgende Berufe haben laut den meisten Studien eine goldene Zukunft:


Medizin

Die medizinische Forschung hat im letzten Jahrhundert große Sprünge gemacht und die Menschen leben länger als je zuvor. Das führt dazu, dass zum einen Berufe in Bereichen wie Bio-Engeneering, IT-Medizingefragt sind, aber auch Berufe zur Behandlung und Pflege, wieÄrzte/Ärztinnen und PflegerInnen.


Content

Inhalte erstellen sich nicht automatisch. Kreative Berufe wie Content Creator, Designer, Blogger, Video Produzent sind und bleiben zukunftsfähig.


Vertrieb und Support

In vielen Jobs ist der persönliche Kontakt wichtig. Berufe wie Sales/Verkauf und persönliche Betreuung/Support benötigen besonderes, psychologisches Feingefühl und können somit nicht von Computern geleistet werden. Auch Köche und Office Manager fallen in die Kategorie der persönlichen Betreuung.


Bildung

Der Bereich Bildung ist besonders wichtig für die zukünftige Arbeitswelt. Der Beruf des Lehrers wird weiter gebraucht, da LehrerInnen außer der Wissensvermittlung auch erzieherische Funktionen übernehmen. Deshalb wird man Lehrer kaum durch Roboter ersetzen können. Die steigenden Zahlen der Online Kurse zeigen, dass vor allem der Bereich der Weiterbildung und Erwachsenenbildung das Internet eine wichtige Rolle spielt und spielen wird. Mittlerweile kann man fast alles Online erlernen. Aber die Zukunft der Bildung liegt auch im Erlernen der Fähigkeiten und nicht des reinen Fachwissens. In vielen Berufen werden etwa immer mehr digitale Kompetenzen benötigt.


Recht

Anwalt ist und wird auch weiterhin ein Beruf mit Zukunft sein. Wissen, Kreativität und direkter Kontakt mit Menschen sind für einen erfolgreichen Anwalt gleichermassen wichtig.


High-Tech

Berufe im High-Tech formen die Zukunft mit. Dort sind unter Anderem folgende Bereiche zukunftsfähig:

  • Entwickler/Developer

  • VR Designer

  • Dronen Manager

  • Autonomes Fahren Spezialisten

  • IoT Architekt

  • Cyber Experte


Berufe, die laut Untersuchungen im digitalen Zeitalter wenig Zukunft haben sind, Briefträger, Berufe in der Landwirtschaft und Data entry Berufe. Hier besteht ein großes Automatisierungspotential.

0 Ansichten

© 2020 GIIN German-Israeli Innovation Network

Design: Lisa Grimm